DISRUPTION? OPPORTUNITY!

Chancen des digitalen Wandels ergreifen

7. Herbsttagung - 17. November 2017

News

06.12.2017

Klappe, die dritte für das Bucerius Open Innovation Lab

Virtual Legal Counsel, AI als Teil von Legal Tech und Tools & Prozesse

 

Mehr lesen

01.12.2017

Chancen, Chancen und noch mehr Chancen im Fokus der 7. Herbsttagung des Bucerius CLP

Rund 250 Teilnehmer trafen sich zum jährlichen Branchentreff an der Bucerius Law School

Mehr lesen

29.11.2017

LAWLIFT geht als Gewinner aus dem Ring

Start up Pitch der 7. Herbsttagung des Bucerius CLP

Mehr lesen

Start up Pitch mit Unternehmen, welche die Chancen der Digitalisierung entweder seit kurzem oder schon seit einiger Zeit ergriffen haben

Sponsored Article von Martin Gerner, Partner bei Taylor Wessing

Anthony Parry wird mit seiner Impulsrede am Vorabend die 7. Herbsttagung des Bucerius Center on the Legal Profession eröffnen. Im Übersee-Club in...

Über die Konferenz

Am 17. November 2017 fand die 7. Herbsttagung des Bucerius Center on the Legal Profession (CLP) auf dem Campus der Bucerius Law School in Hamburg statt. Im Fokus der diesjährigen Tagung stand das zentrale Thema "Disruption? Opportunity! - Chancen des digitalen Wandels ergreifen".

Seit sieben Jahren ist die Tagung mit rund 270 Teilnehmern Impulsgeber und wichtiger Bestandteil des Rechtsberatungsmarkts. Partner und Manager der großen wirtschaftsberatenden Kanzleien treffen auf Unternehmensjuristen großer Unternehmen zum gemeinsamen Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Jedes Jahr setzt die Veranstaltung mit neuen Themen Impulse und bringt namhafte Teilnehmer und Referenten aus Deutschland, England und den USA zusammen.

Am Vorabend der Tagung, dem 16. November 2017, fand ein Get-together im Übersee-Club Hamburg statt. Während des Events steht ein Impulsvortrag und das Networking im Vordergrund.

Disruption? Opportunity!

Die Bedeutung der Digitalisierung reduziert sich nicht auf den Einzug neuer und innovativer Technologie in die Arbeitswelt. Der Rechtsmarkt befindet sich aktuell in einem tiefgreifenden Wandel. Viele Kanzleien und Rechtsabteilungen sehen in dieser Entwicklung in erster Linie die darin liegenden Herausforderungen und Risiken.

Die Veränderungen werden in der Tat vielfältig sein. Der Einsatzbereich von künstlicher Intelligenz wird immer größer. Arbeitsabläufe ändern sich, Geschäftsmodelle werden in Frage gestellt. Juristen von morgen brauchen andere Talente als heute. Alle diese Veränderungen werden zentrales Thema der 7. Herbsttagung sein: Denn so, wie Juristen bisher gearbeitet haben, werden sie künftig nicht mehr arbeiten.

Es geht jedoch um mehr als die bloße Bewältigung des digitalen Wandels. Die Digitalisierung eröffnet auch neue Chancen und ermöglicht neue Geschäftsmodelle. Die Referentinnen und Referenten der 7. Herbsttagung werden anhand konkreter Praxisbeispiele Eindrücke davon vermitteln, wie es gelingen kann, aus dem sich rasch verändernden Umfeld neue Strategien zu entwickeln und damit die Chancen des digitalen Wandels zu ergreifen.

Bucerius Center on the Legal Profession

Das Bucerius Center on the Legal Profession (Bucerius CLP) erstellt Analysen zu Fragen des Managements und der Führung von Wirtschaftskanzleien und Rechtsabteilungen und führt Forschungsprojekte zur Entwicklung des Rechtsmarkts und des regulatorischen Umfeldes durch.

Themenschwerpunkte der Arbeit des Bucerius CLP

  • Legal Management & Leadership
  • Legal Tech & Innovation
  • Human Resources

Die gewonnenen Erkenntnisse werden in Form von Tagungen und Konferenzen präsentiert und fließen in das Beratungsangebot für Wirtschaftskanzleien und Rechtsabteilungen ein. Unterstützt wird die Arbeit des Bucerius CLP durch ein Advisory Board und eine Executive Faculty aus Wissenschaftlern und Praktikern, die ihre breitgefächerte Expertise in die unterschiedlichen Projekte einbringen.

Das Bucerius CLP wurde an  der Bucerius Law School in Hamburg gegründet und im Oktober 2010 unter dem Dach der Bucerius Education GmbH eröffnet.

 

Zur Website des Bucerius CLP

Der Teilnehmerkreis der Herbsttagung


Seit sieben Jahren ist die Tagung mit rund 270 Teilnehmern Impulsgeber und wichtiger Bestandteil des Rechtsberatungsmarkts.

Die Teilnehmer setzen sich aus folgenden Segmenten zusammen:

  • Vertreter von Wirtschaftskanzleien
  • Vertreter von Wirtschaftsunternehmen
  • Vertreter von alternativen Anbietern