Ende der "Gemütlichkeit"

Die Managed Legal Services auf dem Vormarsch

9. Herbsttagung des Bucerius CLP - 13. und 14. November 2019

News

22.03.2019

Bucerius CLP veröffentlicht Leitthema der 9. Herbsttagung

Ende der „Gemütlichkeit“- Die Managed Legal Services auf dem Vormarsch

Mehr lesen

04.12.2018

Legal Operations-Spezialist Mitch Kowalski am 06.12. an der Bucerius Law School

Hamburg Legal Tech Meet Up findet in Kooperation mit dem Bucerius CLP statt

Mehr lesen

19.11.2018

8. Herbsttagung des Bucerius CLP

Die Entwicklung des Verbraucherschutzes sowie die Digitalisierung des Rechts sind Themen, die die Branche in Zukunft auf vielfältige Weise...

Mehr lesen

Videomitschnitt des Vortrags während des Bucerius Open Innovation Labs

…mit dem anderen auf dem Sprung in den Rechtsmarkt der Zukunft

Neue Formate, ausgewiesene Experten und ein stellvertretender Trend

Über die Konferenz

Am 14. November 2019 findet die 9. Herbsttagung des Bucerius Center on the Legal Profession (CLP) auf dem Campus der Bucerius Law School in Hamburg statt.

Seit neun Jahren ist die Tagung mit rund 270 Teilnehmern Impulsgeber und wichtiger Bestandteil des Rechtsberatungsmarkts. Partner und Manager der großen wirtschaftsberatenden Kanzleien treffen auf Unternehmensjuristen großer Unternehmen zum gemeinsamen Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Jedes Jahr setzt die Veranstaltung mit neuen Themen Impulse und bringt namhafte Teilnehmer und Referenten aus Deutschland, England und den USA zusammen.

Am Vorabend der Tagung, dem 13. November 2019, findet ein Get-together im Übersee-Club Hamburg statt. Während des Events steht ein Impulsvortrag und das Networking im Vordergrund.

Ende der „Gemütlichkeit“
Die Managed Legal Services auf dem Vormarsch

Wirtschaftsberatende Kanzleien erweitern ihr Geschäftsmodell: Project Management, Process Design, Data Visualization und andere Dienstleistungen "rund um den rechtlichen Kern" werden entwickelt; viele betreiben dazu bereits eigene Legal Services Center im In- und Ausland. Die standardisierten Services, die mit Hilfe von Legal Technology angeboten werden, bedienen eine wachsende Nachfrage von Inhouse-Abteilungen nach Lösungen für ihre immer komplexer werdenden Problemstellungen, die sich in die Systeme und Prozesse der Mandanten integrieren lassen. Die „Big4“ WP-Gesellschaften machen den Kanzleien dabei massiv Konkurrenz. Sie drängen erneut in den Rechtsmarkt - und das mit großem Geldbeutel. Wie fällt die Antwort der Kanzleien aus?

  • Wird die „klassische“ Rechtsberatung immer weiter zurückgedrängt?
  • Wie verändert dies den Charakter und die Qualität rechtlicher Beratung?
  • Und wie steuern die Rechtsabteilungen, die sich im „Legal Management“ derzeit selbst fit machen, diesen Prozess?

Die Herbsttagung des Bucerius Center on the Legal Profession bietet auch 2019 wieder Einsichten und Eindrücke von den neuesten Entwicklungen des Rechtsmarkts und eine einzigartige Plattform zum Gedankenaustausch mit allen wichtigen Playern.

 

 

Bucerius Center on the Legal Profession

Das Bucerius Center on the Legal Profession (Bucerius CLP) erstellt Analysen zu Fragen des Managements und der Führung von Wirtschaftskanzleien und Rechtsabteilungen und führt Forschungsprojekte zur Entwicklung des Rechtsmarkts und des regulatorischen Umfeldes durch.

Themenschwerpunkte der Arbeit des Bucerius CLP

  • Legal Management & Leadership
  • Legal Tech & Innovation
  • Human Resources

Die gewonnenen Erkenntnisse werden in Form von Tagungen und Konferenzen präsentiert und fließen in das Beratungsangebot für Wirtschaftskanzleien und Rechtsabteilungen ein. Unterstützt wird die Arbeit des Bucerius CLP durch ein Advisory Board und eine Executive Faculty aus Wissenschaftlern und Praktikern, die ihre breitgefächerte Expertise in die unterschiedlichen Projekte einbringen.

Das Bucerius CLP wurde an  der Bucerius Law School in Hamburg gegründet und im Oktober 2010 unter dem Dach der Bucerius Education GmbH eröffnet.

 

Zur Website des Bucerius CLP

Der Teilnehmerkreis der Herbsttagung


Seit acht Jahren ist die Tagung mit rund 270 Teilnehmern Impulsgeber und wichtiger Bestandteil des Rechtsberatungsmarkts.

Die Teilnehmer setzen sich aus folgenden Segmenten zusammen:

  • Vertreter von Wirtschaftskanzleien
  • Vertreter von Wirtschaftsunternehmen
  • Vertreter von alternativen Anbietern