Referenten

Bausch, Dr. Stephan

Partner
Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbh

Lebenslauf 

Stephan Bausch studierte von 1995 bis 2001 an den Universitäten Bonn und Aix-en-Provence Rechtswissenschaften. Nach einem Forschungsaufenthalt in Toulouse wurde er 2004 mit einer rechtsvergleichenden Dissertation zum Dr. iur. promoviert.

Von 2006 bis 2013 war Stephan Bausch als Rechtsanwalt bei Freshfields Bruckhaus Deringer im Bereich Konfliktlösung in Köln und Frankfurt tätig, wo er an mehreren Massenverfahren auf Beklagtenseite mitwirkte. 2013 wechselte er als Partner zu Luther. Er ist Co-Head des bundesweiten Complex Disputes Teams.

Bellinghausen, Dr. Rupert

Partner, Head of Dispute Resolution Germany,
Linklaters LLP

Lebenslauf 

Rupert Bellinghausen leitet bei Linklaters die deutsche Praxisgruppe Dispute Resolution. Er hat mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen internationale Schiedsgerichtsbarkeit, Prozessführung, und Mediation, insbesondere Post-M&A-Schiedsgerichtsverfahren, Corporate Litigation, Produkthaftung, Kartellschadensersatzklagen, Kapitalmarktstreitigkeiten und komplexe Vertragsstreitigkeiten.

Er verfügt über industrie-spezifisches Fachwissen in den Sektoren Healthcare, Automotive, Nahrungsmittel und Chemie. Er hat mehr als 90 internationale Schiedsgerichtsverfahren als Anwalt und Schiedsrichter nach den Regeln von ICC, DIS, UNICITRAL, LCIA, ICSID/BIT, Swiss Rules und SIAC betreut.

Rupert Bellinghausen ist Mitglied des DAV-Zivilrechtsausschusses und Vorsitzender der DAV-Arbeitsgruppe Sammelklage.

Bode, Dr. Sven

Geschäftsführer
myRight

Lebenslauf 

Diplom-Wirtschaftsingenieur Sven Bode wurde 1974 geboren und studierte in Hamburg und Bordeaux. Nach dem Studium arbeitete er zunächst im Arbeitsbereich Apparatebau der TU-HH. Anschließend promovierte er im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften in Hamburg. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter arbeitete er u.a. für das Hamburgischen Welt-Wirtschafts-Archivs (HWWA) zum Thema Energie- und Klimapolitik. In diesem Bereich war er auch 3 Jahre für die Hamburgische-Electrizitäts-Werke AG (HEW) im Energiekonzept Zukunft tätig.

2007 machte er sich mit dem Start-up greenmiles.de zum ersten Mal selbstständig, welche u.a. die Kompensation von CO2-Emissionen aus dem Flugverkehr anbietet. 2010 folgte die Gründung des Legal-Tech-Unternehmens Flightright, das mittlerweile Marktführer auf dem Gebiet der Durchsetzung von Fluggastrechten in Europa ist.

Nach flightright folgte die Gründung von bankright durch Sven Bode in 2014. Hier wurden die meisten Ansprüche aus unerlaubten Bearbeitungsgebühren von Banken und Sparkassen bereits mit dem Mechanismus der „Sammelklage“ durchgesetzt. Im Juni 2016 folgte die Gründung des Legal-Tech-Unternehmen myRight, das zurzeit u.a. Verbrauchern hilft, ihre Rechte im VW-Dieselskandal durchzusetzen. Im B2B Bereich vertritt Sven Bode mit truck-damages.com die Rechte von tausenden geschädigter Unternehmen aus ganz Europa im Rahmen des sog. LKW-Kartells gegenüber den Kartellanten.



Czerwenka, LL.M. (Duke Univ.), Prof. Dr. Beate

Ministerialdirigentin
Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Lebenslauf 

Beate Czerwenka studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Würzburg und Genf sowie an der Duke Law School (Durham, North Carolina, USA). Nach ihrem Referendariat in Hamburg und Abschluss des Zweiten Staatsexamens arbeitete sie zunächst als wissenschaft-liche Mitarbeiterin an der Universität Hamburg. Dort wurde sie mit einer Arbeit zum inter-nationalen Kaufrecht promoviert.

Im Jahr 1986 trat Beate Czerwenka ins Bundesministerium der Justiz und für Verbraucher-schutz ein. Seit 2016 leitet sie dort die für das Recht des Zivil- und Verwaltungsprozesses, der freiwilligen Gerichtsbarkeit und der außergerichtlichen Streitbeilegung sowie für Insolvenz-recht zuständige Unterabteilung R A. In dieser Funktion wirkte sie auch an den Arbeiten an dem Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer zivilprozessualen Musterfeststellungsklage mit.

Beate Czerwenka hat eine Vielzahl von Veröffentlichungen verfasst. Sie ist außerdem Hono-rarprofessorin an der Humboldt Universität in Berlin.

Fechner, Dr. Johannes

Mitglied des Deutschen Bundestages
Obmann der SPD-Bundestagsfraktion im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz

Lebenslauf 

Dr. Johannes Fechner ist seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages für den baden-württembergischen Wahlkreis Emmendingen-Lahr und rechts- und verbraucherpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Er ist VW-Passat-Fahrer (kein Diesel) und seit 2010 Mitglied im Landesvorstand der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen sowie seit 2004 SPD-Kreisvorsitzender. Fechner promovierte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und ist seit 2001 als Rechtsanwalt in Emmendingen tätig. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und ist stolzes Mitglied des FC Bundestag, der parlamentarischen Fußballnationalmannschaft.  

Frommer, Björn

Geschäftsführender Partner
WALDORF FROMMER

Lebenslauf 

Rechtsanwalt Björn Frommer ist geschäftsführender Partner von WALDORF FROMMER.
Seine Kanzlei hat sich schon frühzeitig auf die Lösung von Problemen, die ganze Industrien in Masse bedrohen, spezialisiert.

Lange bevor Legal Tech und Legal Operations in aller Munde waren, wurde bei WALDORF FROMMER bereits auf schlanke Prozesse und technologiegestützte Lösungen zur effizienten Bearbeitung von Massenverfahren gesetzt. Der Aufbau eigener Abteilungen für Prozess-Design, Legal Engineering und Software-Development ist aus dieser Entwicklung nicht wegzudenken.

Dort, wo traditionelle Hierarchien an ihre Grenzen stoßen, setzt WALDORF FROMMER auf multidisziplinäre Teams. Am Tisch sitzen neben Juristen auch Projektmanager, Software-Entwickler, IT-Administratoren und Wirtschaftswissenschaftler. Die Abläufe folgen dabei geregelten Strukturen: seit Jahren werden so z.B. nach den Regeln von SCRUM dem Industriestandard entsprechende Softwarelösungen entwickelt.

Björn Frommer ist sich sicher: Was einst in einer von massenhaften Rechtsverletzungen gebeutelten Medienindustrie begann, wird sich - strukturell vergleichbar - für viele Industrien in massenhaften Verbraucherklagen fortsetzen. Die traditionelle Anwaltsdienstleistung wird hier keine adäquaten Lösungen bieten können. Wer Industrielösungen anbieten möchte, muss umdenken.

Hartung, Markus

Geschäftsführender Direktor
Bucerius Center on the Legal Profession

Lebenslauf 

Markus Hartung ist Rechtsanwalt und Mediator. Seit 2010 ist er Gründungsdirektor des Bucerius Center on the Legal Profession. Dort ist er verantwortlich für die Konzeption von Aus- und Weiterbildungsprogrammen für Juristen. Seine Forschungsschwerpunkte im Rahmen des CLP liegen im Bereich von Marktentwicklung und Trends, Management und strategischer Führung sowie Corporate Governance von Sozietäten.

Er hat langjährige Erfahrung als Partner in großen wirtschaftsberatenden Sozietäten: Ab 1999 war er Managing Partner von Oppenhoff & Rädler in Deutschland, der erste Full Time-Managing Partner in Deutschland. In dieser Zeit begleitete er die Sozietät in die Fusion mit Linklaters und war von 2001 bis 2008 Managing Partner von Linklaters in Deutschland sowie Mitglied im Global Executive Committee von Linklaters. Seit 2006 ist er Mitglied des Berufsrechtsausschusses des Deutschen Anwaltvereins (DAV), seit 2011 dessen Vorsitzender.

Zu seinen anwaltlichen Schwerpunkten gehören Konfliktmanagement sowie das anwaltliche Berufs- und Haftungsrecht, außerdem berät er Sozietäten in Strategie- und Managementfragen und coacht Partner mit Managementfunktionen. Er hält regelmäßig Vorträge und veröffentlicht zu diesen Themen.

Hohenstatt, Prof. Dr. Klaus-Stefan

Direktor
Bucerius Center on the Legal Profession

Lebenslauf 

Klaus-Stefan Hohenstatt ist Rechtsanwalt und Partner bei Freshfields Bruckhaus Deringer. Er ist auf das transaktions- und umstrukturierungsbezogene Arbeitsrecht spezialisiert und ist Experte für Vergütungssysteme für Vorstände und Führungskräfte. Zugleich ist er Honorarprofessor der Bucerius Lawschool und unterrichtet in den Bereichen Betriebsverfassungsrecht und dem Recht der Unternehmensmitbestimmung.

Klaus-Stefan Hohenstatt verfügt über 15 Jahre Erfahrung auf verschiedenen Managementpositionen. Von 2003 bis 2010 war er Global Head der Praxisgruppe Employment Pensions & Benefits bei Freshfields und über mehrere Jahre auch Managing Partner des Hamburger Büros der Sozietät. Von 2010 bis 2016 war er sodann Regional Managing Partner für Deutschland und Österreich. Von 2003 bis 2016 gehörte er dem Global Practice Committee, dem für das operative Geschäft zuständigen Führungsgremium von Freshfields an.

Klaus-Stefan Hohenstatt war seit Gründung bis 2016 Mitglied des Fachbeirats des Bucerius CLP. Seit dem 01.01.2017 ist er Mitglied des Direktoriums. In dieser Rolle fokussiert er sich auf die Bereiche Human Ressources und Leadership sowie auf die Entwicklung neuer Beratungsfelder für Kanzleien.

Kohlmeier, Thomas

Mitgründer und Geschäftsleiter
Nivalion AG

Lebenslauf 

RA Thomas Kohlmeier ist einer der führenden Experten und Innovatoren in der Szene der deutschen und internationalen Prozessfinanzierer. Seit Anfang 2017 baut er als Managing Partner der Nivalion AG, mit Sitz in der Schweiz, ein neues Unternehmen auf, das mit einem Investitionsvolumen von derzeit 250 Mio. € eine innovative Investment-Strategie im Bereich Prozessfinanzierung und Legal Finance verfolgt. Dabei spielen Insurance Linked Solutions und Legal Tech basierte Ansätze eine wichtige Rolle. Zuvor hatte Thomas 16 Jahre lang als Vorstand den Prozessfinanzierer der MunichRe / ERGO Gruppe, einem der weltgrössten Rückversicherer und Risikoträger, aufgebaut und geleitet. Seine Karriere hatte er zunächst als Anwalt in einer Sozietät von OLG-Anwälten begonnen.»

RA Thomas Kohlmeier is one of the leading experts and innovators in the german and international litigation funding industry. Since January 2017 he is Managing Partner of Nivalion AG, Switzerland, building up a Litigation Funding / Legal Finance venture with an initial investment volume of 250 Mio. € and the mission to develop and implement an innovative investment strategy and structure, making use of legal tech based processes and insurance linked solutions. Previously Thomas has built up and led for 16 years the litigation funding branch of ERGO / MunichRe Group, one of the leading reinsurers and risk carriers wordwide. Thomas started his career in a law firm in 1994, specializing in litigation, civil procedure and the assessment of litigation risks at a Higher Regional Court.”

Kröll, LL.M., Prof. Dr. Stefan

Rechtsanwalt
Honorarprofessor und Direktor des CIDR an der Bucerius Law School

Lebenslauf 

Stefan Kröll ist Rechtsanwalt in Köln und Honorarprofessor sowie Direktor des Center for International Dispute Resolution an der Bucerius Law School. Er ist einer der drei Direktoren des Willem C. Vis Arbitration Moot Court in Wien und nationaler Berichterstatter Deutschlands für Schiedsgerichtsbarkeit bei UNCITRAL. Zudem ist er Visiting Professor an der School of International Arbitration beim Center for Commercial Law Studies (Queen Mary, University of London) und regelmäßig als Dozent für die GIZ, IRZ und USAID tätig. Er hat als einer der drei Experten für UNCITRAL den Digest zum Modellgesetz verfasst.

Stefan Kröll war als Schiedsrichter oder Emergency Arbitrator in über 75 Verfahren aktiv und ist in den einschlägigen Publikationen (Juve/Who is Who/Chambers) regelmäßig als einer der führenden Schiedsrechtler Deutschlands gelistet. Er war Visiting Fellow an der Cambridge University (2014/2015) und hat umfangreich zum Schiedsrecht publiziert. So ist er unter anderem Co-Autor oder Mitherausgeber der folgenden Bücher: Comparative International Commercial Arbitration (mit Lew/Mistelis), Arbitration in Germany – The Model Law in Practice (mit Böckstiegel/Nacimiento) und International Commercial Arbitration (Varady/Barcelo).

Stefan Kröll ist seit 2013 Mitglied des DIS-Beirats und im Herausgeberbeirat mehrer Zeitschriften zur Schiedsgerichtsbarkeit.

Kurer, Peter

Partner der Private Equity Firma BLR und Verwaltungsratspräsident des Telekommunterunternehmens Sunrise sowie früherer Verwaltungsratspräsident UBS)

Lebenslauf 

Peter Kurer ist Partner der Private-Equity-Firma BLR, Verwaltungsratspräsident des Verlags Kein & Aber und des Telekommunikation-Unternehmens Sunrise sowie Mitglied mehrerer Verwaltungs- und Beiräte.

Er studierte Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten Zürich und Chicago. Danach erwarb er das Anwaltspatent des Kantons Zürich. 1980 trat er in die Anwaltssozietät Baker & McKenzie ein, wo er 1985 Partner wurde. Im Jahre 1991 gründete er mit sieben Kollegen die Kanzlei Homburger in Zürich. Als Leiter des Bereiches Gesellschaftsrecht betreute er zahlreiche Börsengänge und M&A Transaktionen. Im Jahre 2001 wechselte Kurer als General Counsel (Chefjurist) und Mitglied der Konzernleitung zur UBS, 2008 übernahm er während der Finanzkrise vorübergehend das Präsidium der Bank.

Peter Kurer spricht und publiziert regelmässig über Finanz-, Rechts- und politische Fragen. Sein Buch “Legal and Compliance Risk: a Strategic Response to a Rising Threat for Global Business” erschien im Februar 2015 in der Oxford University Press.

Lell, Dr. Otmar

Teamleiter Recht und Handel
Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv)

Lebenslauf 

Dr. Otmar Lell ist Teamleiter Recht und Handel beim Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). Der vzbv ist die Dachorganisation der deutschen Verbraucherverbände und versteht sich als politische Interessenvertretung der Verbraucher. Otmar Lell arbeitet zu politischen Fragen des Verbraucherrechts auf deutscher und europäischer Ebene, mit besonderem Akzent auf Fragen des kollektiven Rechtsschutzes und der Digitalisierung.
Otmar Lell hat beim vzbv seit 2002 eine breite Palette von verbraucherpolitischen Themen bearbeitet, von Verbraucherrechten im Verkehrsbereich über Daseinsvorsorge und öffentliche Infrastrukturen bis hin zu nachhaltigem Konsum.
Von 1996 bis 2002 hat Otmar Lell im Umweltbundesamt und im Bundesumweltministerium zu Fragen der Wasserwirtschaft und des umweltrechtlichen Vollzugs gearbeitet.
Otmar Lell ist Jurist und hat zu Rechtsfragen der umweltbezogenen Produktkennzeichnung promoviert (insbesondere genetisch veränderte Lebensmittel und Lebensmittel aus ökologischer Landwirtschaft).

Luczak, Dr. Jan-Marco

Mitglied des Deutschen Bundestages
Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz

Lebenslauf 

Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin; 2002 Erstes Juristisches Staatsexamen, 2008 Zweites Juristisches Staatsexamen; 2008 Promotion an der Ludwig-Maximiliams-Universität München bei Prof. Dr. Rupert Scholz im Europäischen Wirtschaftsverfassungsrecht. Seit 2008 Rechtsanwalt in einer international ausgerichteten Sozietät.

Seit 1998 Mitglied CDU/Junge Union Tempelhof-Schöneberg; Junge Union; 2003 bis 2006 Vorsitzender; CDU; seit 2006 Vorsitzender CDU Lichtenrade; seit 2007 stellvertretender Vorsitzender CDU Tempelhof-Schöneberg.

Unter anderem (Alt-) Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung; Mitglied der Bürgerinitiative Dresdner Bahn e.V.; Ernst-Reuter-Gesellschaft der Freunde, Förderer und Ehemaligen der Freien Universität Berlin e.V.; Mitglied im Hörfunkrat des Deutschlandradios; Mitglied im Kuratorium der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld; Mitglied im Beirat des Netzwerks „Kein Täter werden“; stellvertretendes Mitglied im Beirat der Bundesnetzagentur; Beisitzer im Vorstand des Parlamentskreis Mittelstand.

Seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages; seit 2018 Vorsitzender der Landesgruppe der CDU Berlin im Deutschen Bundestag.

Pfitzner, Tanja V.

Inhaberin
Pfitzner Legal

Lebenslauf 

Tanja V. Pfitzner ist Gründerin und Inhaberin der Frankfurter Dispute Resolution-Kanzlei Pfitzner Legal. Vor der Gründung von Pfitzner Legal im Jahr 2012 war Tanja Pfitzner Partnerin bei Dewey & LeBoeuf LLP und zuvor Counsel bei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP. Ihre juristische Ausbildung absolvierte sie an den Universitäten Kiel, Heidelberg, Guildford/Surrey und der Columbia University School of Law, New York, wo sie einen LL.M. erwarb. Tanja Pfitzner ist als Rechtsanwältin in Deutschland und New York zugelassen und Mitautorin mehrerer Publikationen zum Prozess- und Schiedsrecht.

Tanja Pfitzner ist als Prozessanwältin in wirtschaftsrechtlichen Streitigkeiten mit den Schwerpunkten Gesellschaftsrecht, Finanzdienstleistungen und Berufshaftpflicht tätig. Das Team von Pfitzner Legal agiert zudem sowohl als Berater als auch als Schiedsrichter in internationalen Schiedsverfahren.


Sauer, Ralph

Geschäftsführer
Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Lebenslauf 

1994 - 2004: Studium der Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
1997 - 2001: Führung eines Textilveredelungsunternehmens
2004 - 2006: Rechtsreferendariat am Landgericht Landau i.d. Pfalz
2006: Zulassung als Rechtsanwalt